Corona Saarland Zahlen vom Gesundheitsministerium vom 13.01.2021:(Zahlen vom 19.12.2020) -- Bestätigte Fälle: (17939) 22.789 -- Neue Fälle (288) 178 -- Inzidens (194,0) 136,3-- Todesfälle (387) -- 614 Neue Todesfälle (+0) +26 --
Neuigkeiten
23.12.2020, 19:49 Uhr
Impfstart im Saarland: ab morgen Anmeldung möglich
von sol.de
Am kommenden Sonntag (27. Dezember 2020) werden bereits die ersten Menschen im Saarland mit dem Corona-Impfstoff von Biontech geimpft. Die Anmeldung für die Impftermine beginnt bereits am morgigen Donnerstag (24. Dezember 2020) um 12.00 Uhr.
 
 
Corona-Impfstart im Saarland
Am kommenden Sonntag (27. Dezember 2020) erhalten die ersten Personen im Saarland eine Corona-Impfung. Das teilte das saarländische Gesundheitsministerium am heutigen Mittwoch (23. Dezember 2020) mit.
 
Demnach beginnt der Impfprozess in vier Pflegeeinrichtungen, die von mobilen Impfteams angefahren werden. Einen Tag später, also am Montag (28. Dezember 2020), werden die Impfzentren in Saarbrücken, Neunkirchen und Saarlouis zum ersten Mal in Betrieb genommen.
 
Impf-Anmeldung bereits ab Heiligabend möglich Anmeldung für die Termine einer Corona-Impfung ist bereits ab morgen (24. Dezember 2020) 12.00 Uhr möglich. Es gibt im Saarland zwei Möglichkeiten, um sich für eine Corona-Impfung anzumelden. Zum einen kann man telefonisch einen Termin unter der Hotline 0681 -5014422 vereinbaren. Die Hotline ist laut Angaben des Gesundheitsministeriums von Montag bis Sonntag von 7.00 bis 20.00 Uhr besetzt.
 
Zum anderen stellt das Saarland ein Online-Buchungsystem zur Verfügung. Dieses findet ihr unter: "Online-Terminbuchung für Corona-Impfung im Saarland".
 
Wer wird im Saarland zuerst geimpft?
Als Erstes werden im Saarland Personen aus der "Gruppe mit höchster Priorität" geimpft. Schutzimpfungen mit höchster Priorität sollen Menschen ab dem 80. Lebensjahr sowie deren Pflegekräfte erhalten. Zur Gruppe mit höchster Priorität zählt auch medizinisches Personal mit sehr hohem Expositionsrisiko für das Coronavirus - insbesondere auf Intensivstationen, in Notaufnahmen und bei Rettungsdiensten. Auch Pfleger, deren Patienten ein hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf haben, zählen zu dieser Gruppe, etwa in der Transplantationsmedizin.
 
Weitere Personen werden erst zu einem späteren Zeitpunkt mit dem Corona-Impfstoff versorgt. Die weiteren Priorisierungsgruppen sind in Abhängigkeit des Alters, des Infektions- und Expositionsrisikos, der Vorerkrankungen, des Kontaktes mit vulnerablen Personengruppen sowie der beruflichen Tätigkeit der Bürgerinnen und Bürger aufgeteilt. 
 
 
Kommentar schreiben
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Sulzbach-Saar  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.10 sec. | 343295 Besucher