Neuigkeiten
05.08.2019, 14:23 Uhr
Sie helfen Kranken : Die Grünen Damen suchen Verstärkung
Die Grünen Damen in Sulzbach suchen Verstärkung
Elke Uhlenburg, Martina Falkenhain, Gabi Jähne und Heidi Simon (von links) widmen jede Woche etliche Stunden ihrer Zeit den Patienten in der Sulzbacher Knappschaftsklinik.
Sulzbach: Zurzeit engagieren sich vier Frauen ehrenamtlich für die Patienten im Sulzbacher Krankenhaus. Zu wenige, um auf allen Stationen regelmäßig unterwegs zu sein. Deshalb ist Nachwuchs willkommen.
Jeden Dienstagmorgen treffen sie sich im Sulzbacher Krankenhaus: die Grünen Damen. Dann stellen sie kranken Mitmenschen ein paar Stunden ihrer Zeit zur Verfügung. Seit nunmehr 25 Jahren gibt es diese ehrenamtliche Einrichtung am Sulzbacher Krankenhaus. Die Quierschiederin Heidi Simon ist von Beginn an dabei. Am Anfang waren es knapp 20 Frauen. Und wie das bei einer so langen Zeit ist: Einige hörten auf, andere kamen hinzu. Heute sind es „nur“ noch vier Frauen, die sich den Dienst im Krankenhaus teilen. „Zu wenig, um auf alle Stationen zu gehen“, sagt Simon. Deshalb suche man Verstärkung. „Wir verschenken an ein bis zwei Vormittagen in der Woche rund drei Stunden unserer Zeit. Wir gehen ehrenamtlich auf die Stationen, nehmen uns Zeit für Gespräche, machen aber auch kleinere Besorgungen für die Patienten im Krankenhaus. Wir wollen ihnen in ihrer Krankheit Zuwendung geben“, erklären Heidi Simon und Gabi Jähne.
 
Die Sulzbacherin ist schon mehr als 15 Jahre dabei. Und was sollten die „Neuen“ neben Zeit mitbringen? „Wer mitmachen möchte, sollte team- und kontaktfähig sein, auf Menschen zugehen können. Einfühlungsvermögen haben sowie verschwiegen und zuverlässig sein und einfach Freude am Umgang mit kranken Menschen haben“, sagen übereinstimmend Simon und Jähne. „Wir würden uns sehr über Verstärkung freuen“, so die vier „Grünen Damen“ des Sulzbacher Krankenhauses. Neben Heidi Simon und Gabi Jähne sind das Elke Uhlenburg und Martina Falkenhain.
Info
So hat im Jahr 1994 alles angefangen
 
Ein kurzer Blick zurück: Das Ganze begann 1994 als ökumenische Krankenhaushilfe. Der evangelische Krankenhausseelsorger Volker Bier und sein katholischer Kollege Arthur Quint riefen die Organisation ins Leben.“ Geworben wurde mit dem Slogan „Schenken Sie Menschen im Krankenhaus ein wenig von ihrer Zeit“. Zudem wurden alle Pfarreien angeschrieben. 17 Frauen meldeten sich und erklärten sich bereit, mehrere Stunden Patienten der Sulzbacher Knappschaftsklinik zu widmen. Damals waren es zwei Gruppen – eine besuchte die Patienten dienstags, die andere donnerstags.
 
Wer Interesse hat bei den „Grünen Damen“ mitzuarbeiten – auch Männer sind willkommen –, kann sich unter Telefon (0 68 97) 50 40 an das Krankenhaus wenden oder direkt an Heidi Simon, Telefon (0 68 97) 6 26 15.,
 
Kommentar schreiben
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Sulzbach-Saar  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.08 sec. | 297739 Besucher