Neuigkeiten
02.09.2018, 17:13 Uhr
"Neues Wirtschaftswunder"
 "Neues Wirtschaftswunder – so gold ging's uns noch nie", hat die BILD-Zeitung heute getitelt. Und weiter: "Jobs, Löhne, Rente, Export – Deutschland brummt." In der Tat: Die aktuellen Zahlen aus der Wirtschaft und vom Arbeitsmarkt zeigen: Unser Land steht gut da!
44,7 Millionen Menschen haben einen Job. So viele Menschen wie noch nie! In vielen Regionen herrscht Vollbeschäftigung.
Die Arbeitslosigkeit ist niedrig: Seit dem Rekordhoch der Arbeitslosigkeit unter der Regierung Schröder vor über zehn Jahren haben mehr als 2,5 Mio. Menschen wieder Arbeit.
Die Wirtschaft brummt: In 34 der letzten 37 Quartale ist die Wirtschaft gewachsen, zuletzt im zweiten Quartal um 2,0 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
 
Und dieser Erfolg kommt bei den Menschen an:
Die Löhne und Gehälter steigen: Die Beschäftigten haben seit 2008 – sogar abzüglich der Preissteigerung – zehn Prozent mehr in der Tasche. Konkret stieg der durchschnittliche Nettolohn von 1.540 Euro im Jahr 2008 auf 1.893 Euro im Jahr 2017.
Die Renten stiegen noch stärker: Seit 2008 im Westen um 20 Prozent, im Osten sogar um 29 Prozent.
 
Liebe Freundinnen und Freunde,
ich weiß, dass derzeit andere Themen die öffentliche Debatte bestimmen. Das darf uns aber nicht daran hindern, auch immer wieder zu betonen, dass es Deutschland und den Menschen insgesamt sehr gut geht. Und dass dieser Erfolg auch das Ergebnis der CDU-Politik der vergangenen Jahre ist. Die Aufgabe, darauf immer wieder hinzuweisen, nimmt uns niemand ab. Deshalb sollten wir diese positiven Botschaften auch selbstbewusst und offensiv verbreiten.
 
Sehen Sie dazu auch unseren Beitrag auf Facebook, den Sie gerne teilen können:
 
Ja, wir haben viel getan. Aber es bleibt auch noch viel zu tun. Deshalb packen wir als CDU in der Bundesregierung weiter an:
für eine starke Wirtschaft und gute Jobs
für starke Familien und die Entlastung der Mitte unserer Gesellschaft
für eine lebenswerte Heimat und gutes Leben im ganzen Land
für ordentliche Bildung und exzellente Forschung
für gute Medizin und Pflege
für Sicherheit und Ordnung
 
Klar ist aber auch: Um unseren Wohlstand zu erhalten, müssen wir uns anstrengen. Die Welt verändert sich. Mit der Digitalisierung und der alternden Gesellschaft erleben wir einen doppelten, tiefgreifenden Strukturwandel in kurzer Zeit. Unser Wohlstandsgarant, die Soziale Marktwirtschaft, gerät dabei unter massiven Druck von Kräften von innen und von außen. Deshalb wollen wir die Soziale Marktwirtschaft und ihre Prinzipien fit machen für diese Aufgaben. Auf unserem Parteitag werden wir einen Antrag diskutieren, mit dem wir die Grundlagen einer Sozialen Marktwirtschaft im 21. Jahrhundert definieren.
 
Für uns ist klar: Wir werden die Herausforderungen so angehen, so wie wir auch das Wirtschaftswunder oder die deutsche Wiedervereinigung angegangen sind: Mit Mut, mit Optimismus, mit Selbstvertrauen und mit Haltung. Damit werden wir auch künftig erfolgreich sein für die Menschen in unserem Land.
 
 
Kommentar schreiben
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Sulzbach-Saar  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.08 sec. | 258643 Besucher