Gehen Sie bitte wählen-----Gehen Sie bitte wählen-----Gehen Sie bitte wählen-----Gehen Sie bitte wählen-----Gehen Sie bitte wählen-----Gehen Sie bitte wählen-----Gehen Sie bitte wählen
Archiv
25.04.2019
Matinée am 12. Mai im Salzbrunnenhaus – Einblicke in die fünfjährige Geschichte. Das Motto der Matinée zum 5. Geburtstag der Theatergruppe lautet „Theater und Gedichte“. 
SULZBACH: 2014 rief Brigitte Thul, die Bezirksvorsitzende Süd des Verbandes Saarländischer Amateurtheater, mit dem ehemaligen Sulzbacher Kulturamts- und VHS-Leiter Dr. Dieter Staerk die Theatergruppe Ü 50 ins Leben. Seither treffen sich die Mitglieder der Gruppe unter der Regie von Brigitte Thul jeden Mittwoch im Salzbrunnenhaus zu den Proben.
Beheimatet ist die Gruppe bei der Sulzbacher Volkshochschule. Akteurinnen und Akteure der ersten Stunde waren Marlies Krämer und Brigitte Schwarz aus Altenwald sowie Arno und Johanna Mager aus Dudweiler. Ihren ersten großen Auftritt hatte die kleine aber feine Schauspieltruppe beim Mundartabend 2015 mit dem Sketch „Im Wartesaal“.
Jetzt feiert die sehr aktive Gruppe ihren fünften Geburtstag mit einer Matinee am Sonntag, 12. Mai, natürlich im Salzbrunnenhaus. Los geht es um 11 Uhr.
„Theater und Gedichte“ lautet das Motto. Das bunte und abwechslungsreiche Programm gibt einen Einblick in die fünfjährige Geschichte der Gruppe. Und zum Schluss gibt es als Überraschung noch einen neuen Sketch. Die Regie liegt wie gewohnt in den Händen von Brigitte Thul. Marion Ritz-Valentin und Gaby Klees sind für die musikalische Umrahmung zuständig und garantieren wie das Ü50 Ensemble ebenfalls beste Unterhaltung. Schirmherr dieser Matinee ist der Sulzbacher Bürgermeister Michael Adam. Der Eintritt ist frei.
Die Proben, die jeden Mittwoch ab 16 Uhr, im Salzbrunnenhaus stattfinden, konzentrieren sich voll auf das Programm für die Matinee. Neben Marlies Krämer, Brigitte Schwarz sowie Johanna und Arno Mager gehören zu der agilen Truppe noch Ulrike Blatt, Renate Schulien und Birgit Wagner. Was alle gemeinsam haben, ist die Lust „auf der Bühne zu stehen“. Bei der Veranstaltung „Theater um 6“, die am Samstag, 22. Juni, 18 Uhr, im Salzbrunnenhaus stattfindet, ist die Ü50-Theatergruppe wieder im Einsatz, dann mit neuen Sketchen.
Wer Lust hat, auch mal auf der Bühne zu stehen, kann einfach mal mittwochs ab 16 Uhr bei den Proben im Salzbrunnenhaus vorbeikommen.
Alle Frauen und Männer Ü 50, sind gerne gesehen. Vor allem Männer werden gebraucht. Nur keine Hemmungen“, ermuntert Thul zum Mitmachen.
Weitere Informationen über die Theatergruppe gibt es bei der VHS Sulzbach, Tel. (0 68 97) 508-400. 
weiter

24.04.2019
 Sulzbach: Die Außenplätze des Tenniszentrum DJK Sulzbachtal e.V. sind hergerichtet und auch die Anlage zeigt sich fit für die kommende Sommersaison. Demnach startet der Verein in die neue Spielzeit mit einer entsprechenden Saisoneröffnung als Tagesturnier ab 11.00 für Damen und Herren 30-40 und 50 und ab 17.00 Uhr im Bellaggio am Samstag, 27. April ab 17.00 Uhr. Aus diesem schönen Anlass gibt es zwischen 18 und 19 Uhr Frei-Bier und Frei Crémant an diesem Abend. Die Saison steht wieder im Prestige der Herren1 des TZS, denn am 15.06. wird die Neuverpflichtung Benjamin Becker als ehemaliger ATP-Weltranglistenspieler in der Regionalliga (3. Bundesliga Tennis) für den Verein antreten. Die Heimspieltermine des TZS in der Regionalliga finden im Juni und Juli statt. Aber auch alle anderen Spiele werden entsprechend auf der Anlage honoriert. Der Verein wartet beispielsweise über die Saison auch mit Tennisturnieren wie den „Mine VVB-Jugendcup“ (21.-28.06.), den „Spielbanken-Cup“ (24.06.-07.07.) oder einfachen „Mit-Mach Tagesturnieren (Crémant-Cup) auf. Mit den Veranstaltungen des TZS erhofft sich der Verein auch zahlreichen Zuspruch der Gäste und Mitglieder, verbunden mit einem angenehmen Verweilen bei Sport mit Essen und Trinken im Bellaggio auf der Anlage am Schnappacher Weg
weiter

20.04.2019
 Bei der Jahresversammlung im Jugendzentrum Neuweiler ehrte die Feuerwehr auch ihre verdienten Mitglieder

Sulzbach. Die ehrenamtlichen Helfer haben jetzt eine Bilanz des vergangene Jahres gezogen. 142 Mitglieder zählt die Truppe derzeit.
61 Brände bekämpft und zu 122 Hilfeleistungen ausgerückt: Das ist in Kürze die Bilanz der Freiwilligen Feuerwehr Sulzbach. Den Rückblick auf das vergangene Jahr stellte am Sonntag Wehrführer Richard Plein im Jugendfreizeitheim Neuweiler vor.
Unter den genannten Bränden sei ein Großbrand gewesen. Hinzu kamen drei mittlere und 57 kleine Brände. Dabei wurden drei Einsatzkräfte verletzt und eine Zivilperson gerettet. Zu den Hilfeleistungen zählen unter anderem fünf Tierrettungen, die Beseitigung von Ölspuren und Unterstützung nach Sturmschäden und Verkehrsunfällen. Dabei hat man 19 Menschen gerettet, zwei Personen konnten nur tot geborgen werden. Insgesamt habe man 3380 Einsatzstunden im Dienst der Allgemeinheit geleistet. Die Zahl der Aktiven beträgt 142, bei der Jugendwehr konnte man leicht auf 67 Mitglieder zulegen. Die Altersabteilung umfasst 20, der Spielmannszug 26 Kameraden.
Nach seiner fünfjährigen Amtszeit als Oberlöschmeister wurde Björn Fries zum Hauptlöschmeister ernannt. Zu Oberlöschmeistern wurden Sandra Bleß, Julia Six und Pascal Wirtz. Weiter wurden verdiente Kameraden und Kameradinnen mit Ehrenzeichen bedacht. So wurden Heinrich Andes und Wolfgang Hetrich für 50 Jahre Zugehörigkeit geehrt.
Seit 40 Jahren halten Uwe Alt und Richard Michaely der Feuerwehr die Treue. Das Bronzene Ehrenzeichen mit Urkunde für 25 Jahre Dienst am Mitmenschen erhielten Patrik Wagner, Sergio Calgagno, Christoph Six und Sascha Schmidt.
 Eine Uhr mit Gravur und Urkunde für 20 Jahre Wehrtätigkeit bekamen Tamara Bickelmann, Michael Koerbel, Sebastian Koller, Stephan Munz und Andreas, Steffen und Yanneck Brandel. Aus der Jugendwehr wurde Sabrina Harhoff in den Aktiven-Dienst übernommen.
 
weiter

20.04.2019
 Neuweiler: Die Hofer Christdemokraten veranstalten am Freitag, dem 26. April, ab 17:30 Uhr im Jugendfreizeitheim Neuweiler einen Saarländischen Abend. Ehrengast ist der Landesvorsitzende der Saar-CDU, Ministerpräsident Tobias Hans. Auch ist unser Bürgermeister Michael Adam zugegen und viele Stadtratskandiaten mit denen man ins Gespräch kommen kann. Gefillte Mit Sauerkraut und Specksoße , Hoorische mit Kraut und Dibbelabbes mit Apfelmus zu moderaten Preisen gib es zu Ihrem Wohlbefinden.  Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen.
Anmeldungen bis zum 23. April entnehmen Sie bitte nebenstehehenden Plakat. 
Bitte klicken Sie auf das Plakat! 

 
 
weiter

18.04.2019
 Am 17. und 18. August 2019 soll der sogenannte Landesdelegiertentag, also die Jahreshauptversammlung der Schüler Union Saar, in der „Aula“ in Sulzbach stattfinden. Wir gehen von ungefähr 70 Tagungsteilnehmern im Alter von 16 bis 21 Jahren aus. Neben den Schülern aus dem Saarland werden auch Gäste aus anderen Landesverbänden erwartet, für die Übernachtungskosten anfallen. Ein kulturelles Abendprogramm ist ebenfalls angedacht. Sie finden hierzu eine Kostenkalkulation sowie ein vorläufiges Programm im Anhang der E-Mail. Wir freuen uns des Weiteren, Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, (bis dahin hoffentlich) EU-Abgeordneten Roland Theis und Weitere als Ehrengäste begrüßen zu dürfen.
Da wir die Finanzierung dieses Projekts nicht allein stemmen können, sind wir bemüht, saarländische Unternehmen als Sponsoren zu finden. In diesem Zusammenhang haben wir bereits einige Firmen angefragt (Sparkasse, Saarland-Sporttoto GmbH, …), allerdings bisher nur Absagen erteilt bekommen. Oft erklärte man uns am Telefon, man habe interne Absprachen getroffen, Parteiorganisationen aus Gründen der Gleichbehandlung nicht mehr zu unterstützen. Auch der LSVS-Skandal habe Einiges erschwert. Deswegen sind wir jetzt dringend auf die Mithilfe der CDU-Verbände angewiesen, da wir es unbedingt vermeiden wollen, einen hohen Tagungsbeitrag zu erheben.
Es würde uns sehr weiterhelfen, eine finanzielle Unterstützung auf die geplanten Gesamtkosten von 2.089,49 € von der CDU Sulzbach zu erhalten. Ich danke Ihnen im Voraus recht herzlich für Ihre Mithilfe am Erfolg unserer Tagung! Bitte zögern Sie nicht, sich bei weiteren Fragen unter der untenstehenden eMail-Adresse an mich zu wenden.
 
weiter

15.04.2019
Sulzbach: Nach dem großen Zuspruch der Winterwanderung im Februar, wollen wir uns als CDU Sulzbach bei dem Frühlingsspaziergang mit Förster Nils Lesch den Themen Insektenschutz und Insektenförderung, Klimawandel im Ruhbachtal und Rastmöglichkeiten in diesem Nageerholungsgebiet zuwenden. Treffpunkt ist am Sonntag, 28. April um 11:00 Uhr auf dem Parkplatz, 300 m nach der Autobahnbrücke, Elversberger Straße 83 in Friedrichsthal. Der Spaziergang führt am „Dreiländereck“ (Sulzbach, Friedrichsthal, Elversberg) vorbei und auf seniorenfreundlichen Wegen Richtung Forsthaus Elversberg und zurück zur Walderlebniswiese. An der dortigen Schutzhütte wartet ein kleiner Imbiss auf die Teilnehmer und der Forstoberinspektor wird dort über vielfältige Themen zum Insektenund Artenschutz Auskunft geben. Streuobstwiesen, Insektenhotels oder die Anlage von Kräuter- und Blühwiesen sind hervorragend geeignet unseren Insekten zu helfen. Während des Spaziergangs wird Herr Lesch auch über den sichtbaren Klimawandel im Ruhbachtal referieren und Gegenmaßnahmen durch die Schaffung klimastabiler Wälder erläutern. Die Initiatoren des Frühlingsspaziergangs, Jochen Wagner, Alexander Szliska und Nils Lesch freuen sich auf zahlreiche interessierte Teilnehmer an diesem Morgen.
Herzliche Einladung!
weiter

13.04.2019
MIT · Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Saar – Europapolitischer Diskurs mit Wolfgang Bosbach, Michael Adam , Michael Peter und Roland Theis in der Aula Sulzbach.
Sulzbach: Das Thema Europa - diskutiert von Wolfgang Bosbach, Roland Theis - dem Kandidaten der CDU Saar für das Europäische Parlament - und Bürgermeister Michael Adam- Stadtverbandsvorsitzender CDU Sulzbach interessiert die Selbständigen, Unternehmer und viele Bürger im Saarland. Insbesondere wir im Herzen Europas profitieren von offenen Grenzen, dem gemeinsamen Binnenmarkt und insbesondere dem Frieden den uns ein geeintes Europa bietet. Nach der Podiumsdisskusion konnten die anwesenden Bürger noch Fragen an Herrn Bosbach oder die andern Teilnehmer der Diskusion stellen, was auch sehr gerne angenommen wurde. 

Bilder davon unter Bildergalerie!
weiter

10.04.2019
Sulzbach/Heusweiler. Getreu dem Grundsatz „Man muss seine Erfahrungen selbst machen“ handelt die Stadtwerke Sulzbach/Saar GmbH. Mit finanzieller Unterstützung des Wirtschaftsministeriums und in Kooperation mit dem Fachhändler „Sport Matz“ aus Heusweiler werden die Werke zu Ostern ein Projekt zur Förderung der E-Mobilität starten.
Erwachsene, die im Liefergebiet der Stadtwerke Sulzbach wohnen, können im wahrsten Sinne des Wortes selbst erfahren, ob für sie das Elektrofahrrad eine Alternative zum Auto sein kann. Neun Pedelecs stehen in unterschiedlichen Rahmengrößen zur Ausleihe bereit. Es gibt sogar ein Lastenbike mit elektrischer Tretunterstützung.
Eine Ladestation für Elektroautos am unteren Markt, der in Sulzbach noch zwei weitere folgen werden, sowie ein eigenes Elektroauto der Stadtwerke Sulzbach sind Schritte auf dem Weg in die E-Mobilität.
 Wer etwas mehr zum Thema Elektrofahrrad wissen will, kann sich bei der Eröffnungsveranstaltung an diesem Mittwoch, 10. April, von 10 Uhr bis 16 Uhr bei den Stadtwerken in der Sulzbachtalstraße 20 selbst ein Bild machen. 
weiter

10.04.2019
Bericht Wochenspiegel /// Beispielbild
 Renaturierungen der Gewässer Bläubach und Sulzbach
Auftaktveranstaltung zur Renaturierung einer Grünfläche in Neuweiler am Fischweiher. 
SULZBACH Die Landschaftsagentur Plus GmbH wird im Auftrag der RAG Aktiengesellschaft und der Stadt Sulzbach das Gelände des Freibadareals renaturieren und den dort ­kanalisierten Bläubach offenlegen und naturnah gestalten. Dabei übernimmt die Stadt Sulzbach die Planungskosten. Für die RAG Aktiengesellschaft sind die Maßnahmen Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen für die Sanierung der Halde Camphausen-Lydia in Quierschied.
„Mit der Offenlegung des Bläubachs im Bereich des ehemaligen Freibades gewinnt die Stadt Sulzbach einen weiteren Retentionsraum bei Hochwasserereignissen“, erläuterte Martin Strauß, Geschäftsführer der Landschaftsagentur Plus, bei der Auftaktveranstaltung. Insgesamt können dann bei extremen Regenereignissen rund fünf Millionen Liter Wasser zusätzlich zurückgehalten werden.
„Neben dem Hochwasserschutz werden wir hier aber auch ein neues Naturerlebnis bekommen“, freute sich Michael Adam, Bürgermeister der Stadt Sulzbach.
Ursprünglich speiste der Bläubach die ehemalige Freibadanlage mit Wasser. Erst nach Umstellung auf eine externe Wasserversorgung wurde der Bachlauf kanalisiert. Mit der nun geplanten Offenlegung und Renaturierung soll das Gewässer über eine Strecke von 200 Metern wieder ökologisch durchgängig werden. Neben dem neuen Gewässerlauf werden Feuchtmulden angelegt und mit standortgerechten Pflanzen ergänzt.
„Mit der Landschaftsagentur Plus haben wir einen kompetenten und verlässlichen Partner, bei dem wir sicher wissen, dass wir ein tolles Ergebnis hier erwarten dürfen“, so Adam.
Die Landschaftsagentur Plus hatte in der Vergangenheit bereits den Sulzbach im Stadtgebiet umgeleitet und renaturiert. Damit wurde dem Park ein völlig neues Gesicht verliehen und die Aufenthaltsqualität hat sich deutlich erhöht. 
weiter

01.04.2019
Bericht Saarbrücker Zeitung von Daniel Kirch
EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hält im saarländischen Parlament eine Rede. 
Saarbrücken. Der Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, hat der Universität des Saarlandes bei seinem Abstecher in die Region am Montag Hoffnungen gemacht, dass sie mit Partner-Hochschulen eine von zunächst zwölf „Europäischen Universitäten“ werden wird. Von Daniel Kirch
Über diesen prestigeträchtigen Titel, der zudem mit einer Förderung von fünf Millionen Euro über drei Jahre verbunden ist, entscheidet die EU-Kommission.
„Ich weiß nicht, ob diese Kommission noch die Entscheidung treffen wird, das steht noch nicht fest“, sagte Juncker, dessen Kommission noch im Amt ist, bis nach den EU-Wahlen am 26. Mai 2019 eine neue Kommission die Arbeit übernimmt. „Falls diese Kommission die Entscheidung trifft, werden alle saarländischen Chancen maximal sein“, sagte Juncker.
Der Luxemburger sagte am Rande einer Rede, die er im saarländischen Landtag hielt, die derzeitige Kommission tue alles dafür, dass sie die Entscheidung noch treffen wird. Versprechen wollte er dies aber nicht: „Ich bin ein kleiner Heiliger in einer großen Kirche, es gibt Säulenheilige, die auch mitreden.“
Die Idee zu den „Europäischen Universitäten“ hatte im September der französische Präsident Emmanuel Macron. Die Idee dahinter ist, dass sich jeweils mehrere Hochschulen über mehrere Länder hinweg verbinden. Die Universität der Großregion hat sich gemeinsam mit zwei Partnern aus Südosteuropa und dem Baltikum beworben. Zur Universität der Großregion zählen die Universität des Saarlandes, die Université de Lorraine sowie die Universitäten in Lüttich, Luxemburg, Trier und Kaiserslautern.
Zusammen kommen sie auf mehr als 135.000 Studierende, rund 7000 Promovierende und über 10.000 Dozenten und Forscher. Beworben als „Europäische Universität“ hat sich die Universität der Großregion zusammen mit der bulgarischen Universität St Kliment Ohridski in Sofia und der litauischen Vytautas Magnus University in Kaunas, die ebenfalls in Grenzregionen liegen.
„Die Partner wollen damit neue Maßstäbe für die europäische Zusammenarbeit im Hochschulwesen und der Forschung setzen“, heißt es in einer Erklärung der Saar-Uni aus dem März. Wenn das Projekt im Sommer den Zuschlag bekomme, werde es als „Europäische Universität“ bereits im kommenden Wintersemester seine Arbeit aufnehmen.
Die Saar-Uni hatte die Federführung in der Antragstellung und soll das Projekt, sofern es ausgewählt wird, auch koordinieren. Nach Ansicht von Uni-Präsident Manfred Schmitt genießt der Titel „Europäische Universität“ in der Hochschulwelt „unheimlich hohes Renommee“. Allerdings ist der Wettbewerb hart.
weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Sulzbach-Saar  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.20 sec. | 76198 Besucher