Neuigkeiten
19.11.2018
 Sulzbach: Klassische Musik – Literatur – Chanson – Gastronomie
 
Die Tradition dieser 2005 begonnenen Veranstaltungsreihe wird auch im November 2018 fortgesetzt. Die Organisatoren haben den Abenden ein eigenes Gesicht gegeben und präsentieren verschiedene kulturelle Facetten mit Bezug zu unserem Nachbarland aus den Bereichen klassische Musik, Literatur und Chanson. Der Wirt des Salzbrunnen-Carrés bereitet für die Gäste eine kleine kulinarische Reise durch Frankreich vor.
 
Die Schirmherrschaft liegt erneut in den Händen der französischen Generalkonsulin Catherine Robinet.
 
Es wirken mit:
 
Henrike von Heimburg (Klavier)
 
Jean-Yves Defay (Literatur)
 
Jean-Marie Bartz (Akkordeon) & Wolfgang Winkler (Gitarre)
 
Samstag, 24. November 2018
 
20:00 Uhr
 
Salzbrunnenhaus, Auf der Schmelz, 66280 Sulzbach
 
Einlass: 19 Uhr
 
Karten: 8 Euro – Kulturamt/VHS Sulzbach und Schreibwaren Reiber Sulzbach
 
Aufgrund der Bistro-Bestuhlung ist die Anzahl der Plätze auf 70 begrenzt
 
Mit freundlicher Unterstützung von:
 
Vereinigte Volksbank
 
Stadtwerke Sulzbach
weiter

19.11.2018
Sulzbach: Auch wenn einer der wärmsten und trockensten Sommer seit Beginn der Wetteraufzeichnungen hinter uns liegt, bleibt der Hochwasserschutz immer ein wichtiges Thema.
 
Die Stadt Sulzbach hat nach den Starkregenereignissen der Jahre 2016/17 in Zusammenarbeit mit dem Umweltministerium und der Stadt Friedrichsthal ein „Starkregen- und Hochwasserschutzkonzept für die Städte Sulzbach und Friedrichsthal“ in Auftrag gegeben. Die beiden Städte sind hierbei Musterkommunen für das ganze Saarland. Die Auftragssumme beträgt rund 150.000 Euro. 96.000 davon zahlt die Stadt Sulzbach, den Rest Friedrichsthal.  Die Maßnahme wird vom Ministerium mit 80 Prozent bezuschusst. Zudem wurde auch noch die hydraulische Untersuchung der Kanäle durch den Entwässerungsbetrieb beauftragt,  um auch das Zusammenspiel von Starkregen und Kanalauslastung bewerten zu können.  Weiterhin beinhaltet der Auftrag, die Bewertung und Vorschläge für präventive Maßnahmen.  Es handelt sich hierbei um die detailgetreue, digitale Erfassung der Topographie und der Gebäude durch Vermessungen und Drohnenüberfliegungen, aber auch frühere Starkregenereignisse werden berücksichtigt. Danach werden, anhand meteorologischer Daten, Starkregenereignisse am Modell simuliert.  Erste Ergebnisse des beauftragten Ingenieurbüros zeigen, wie präzise das bislang fertig gestellte Modell schon arbeitet.
 
Termin für die Fertigstellung des Konzepts ist März 2019.
 
Eine deutliche Verbesserung des Hochwasserschutzes hat auch die im Jahr  2017 durchgeführte Renaturierung des Sulzbachs gebracht. Der Sulzbach wurde aus seiner unansehnlichen Betonrinne am Rande des Parks in sein ursprüngliches Bett inmitten der Grünfläche zurück verlegt. Dabei wurden neue Rückhalteflächen geschaffen. Bei der Maßnahme wurden rund 10000 Kubikmeter Erdmassen ausgebaut. Der neue Gewässerlauf kann nun etwa 10 Millionen Liter Wasser aufnehmen. Bei starken Regenfällen in diesem Jahr hat sich das bereits bewährt.  Ebenfalls bewährt hat sich Vergrößerung des Durchlasses unter der Brücke Auf der Schmelz. Dort wurde die Sohle tiefer gelegt. Eine weitere wichtige Maßnahme war auch der Bau eines dreidimensionalen Einlaufkäfigs am Moorbachstollen in Altenwald. Am dortigen Turnerheim wurde zudem ein weiterer Straßenablauf gesetzt, der das Wasser vom Waldgrundstück auffängt.
weiter

17.11.2018
Bericht Saarbrücker Zeitung
 Sulzbach. Ab Montag gilt Einbahnregelung im Fischbacher Weg.
Nachdem die Vorarbeiten an der L 247 (Fischbacher Weg) in der Ortslage von Sulzbach zwischen den Einmündungen Goldene-Au-Straße und Oberdorfstraße beidseitig abgeschlossen sind, wird der Landesbetrieb für Straßenbau Instandsetzungsarbeiten nach eigenen Angaben im Einmündungsbereich des Fischbacher Wegs in die L 258 Saarbrücker Straße und in Höhe der Anschlussstelle Sulzbach der Autobahn 623 ausführen.
Für diese Vorarbeiten, die Erneuerung von etwa 130 Metern Boden und die Verlegung von Rasen-Kammerverbundplatten, wird im Fischbacher Weg ab dem kommenden Montag, 21. November, eine Einbahnregelung eingerichtet, die aus Richtung Sulzbach in Richtung Saarbrücker Straße führen wird. Der gegenläufige Verkehr aus Richtung Fischbach-Camphausen wird zur Anschlussstelle Dudweiler umgeleitet, der Verkehr aus Richtung Hühnerfeld zur Anschlussstelle Altenwald. Die Bauzeit beträgt vorbehaltlich geeigneter Witterung etwa zwei Wochen.
Erst danach wird der Landesbetrieb mit den Asphaltarbeiten auf der L 247 beginnen. Hierzu folgt eine separate Meldung an die Öffentlichkeit, wie der LfS bekannt gibt.
Der LfS rechnet während der Hauptverkehrszeiten mit Verkehrsstörungen. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, auf die Verkehrsmeldungen im Rundfunk zu achten, etwaige Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und angemessene Fahrzeit für die Umleitung einzuplanen.
 
weiter

15.11.2018
Bericht Wochenspiegel
Syrischer Karate-Großmeister trainiert wieder beim TV Altenwald-Schnappach
Der TV Altenwald-Schnappach sucht dringend Karate-Schülerinnen und Schüler. Mit dem bekannten syrischen Großmeister Ahmad ­Yousef Alkhatba hat der Verein einen bekannten Trainer in seinen Reihen. 
 
SULZBACH Nach einem halben Jahr in einem Karate-Trainingszentrum bei Frankfurt ist Ahmad Yousef Alkhatba wieder zurück in Sulzbach.  
Der Großmeister des 6. Dan, Träger des schwarzen Gürtels und ehemalige syrische ­Nationaltrainer freut sich jetzt darauf, neue Schüler zu trainieren. 
Montags um 20 Uhr im Sportzentrum bietet er Karate für Erwachsene an. Ab November jeden Mittwoch um 20 Uhr im Turnerheim in Altenwald.
 
Dienstags ab 17 Uhr trainiert er Kinder in der neuen Turnhalle der Mellinschule, ebenfalls freitags ab 15 Uhr im Sportzentrum.  
„Ich hoffe, dass vor allem deutsche Schüler zu mir ins Training kommen. Damit Deutsche und Flüchtlinge sich besser kennenlernen.“  
Ahmad Alkhatba freut sich besonders auf das Training mit Kindern. „Sie sind unsere Zukunft. Sind neugierig und lernen schnell. Vor allem für Flüchtlingskinder ist Karate ein guter Sport, um schreckliche Erlebnisse zu verarbeiten.“ Das sieht der Turnverein Altenwald-Schnappach genauso und leistet mit der neu geschaffenen Abteilung einen Beitrag zur Integration.
 
Turnwartin Karin Leidinger hofft dabei auf Unterstützung des Landessportverbandes. „Hoffentlich wird den Verantwortlichen bewusst, welches Juwel wir hier im Saarland haben. Großmeister des 6. Dan sind selten und noch seltener sind ehemalige Nationaltrainer. Der LSVS sollte uns und Ahmad Yousef Alkhatba unter die Arme greifen.“
 
Obwohl es mit der deutschen Sprache noch ein bisschen hakt, sind Alkhatbars Anweisungen klar verständlich: „Füße zusammen, Hände nach vorne.“ In den fast drei Jahren in seiner neuen Heimat Deutschland hat er viel gelernt und fühlt sich in Sulzbach wohl. Sein ältester Sohn studiert Informatik an der Universität Saarbrücken und trainiert ebenfalls Karate.
 
Auch sein jüngster Sohn ist mit Leidenschaft dabei. Ahmad Alkhatba hat eine große Liebe: Karate. „Aber bitte verraten Sie das nicht meiner Frau“ lächelt er. Dass er Karate-Großmeister ist, verwundert nicht. Alkhatba versprüht eine Mischung aus Charme und Autorität. Gegner hätten vermutlich keine Chance. Seine klugen Augen beobachten jedes Detail.
 
Das Training beginnt, nachdem sich alle verbeugt haben, als Zeichen des Respekts voreinander. Dann werden Beine, Arme und Hände gedehnt und exakte Schrittfolgen eingeübt. Kleine Wettbewerbe zwischendurch sorgen für Auflockerung und dienen gleichzeitig dazu, Schnelligkeit zu trainieren. Aber auch Kraft und Konzentration sind wichtig beim Karate. Sie sind die Voraussetzung für einen erfolgreichen Sport.
 
Konzentriert stehen auch Manuel Bleß und Jonathan Brenner in der großen Halle. Die kleinen Karate-Schüler hören aufmerksam zu, wenn ihr Trainer die Grundschritte erklärt. Zusammen mit den Kindern aus Syrien stehen sie in einer Reihe, ziehen ihre Gürtel noch einmal fest, ballen die Fäuste und los geht’s.
Interesse?
Wer mitmachen möchte, kann sich bei Turnwartin Karin Leidinger unter Tel. (01 77) 5 98 79 62 anmelden.
weiter

14.11.2018
 Altenwald: Am Dienstag, den 13.11.2018, hat die CDU
Altenwald/Schnappach die Baustelle des Nettomarktes besucht. Die Mitglieder des Vorstands waren mit dem Baufortschritt des Projekts sehr zufrieden, in dessen Durchsetzung sie viel Zeit, Energie und Herzblut investierten. Dank der Anstrengungen der Christdemokraten konnte der Nettomarkt entgegen zahlreicher Widrigkeiten und gegen den Widerstand anderer Parteien realisiert werden. Auch die Anbindung an den Ringbusverkehr ist gewährleistet.
Deshalb freut sich die CDU Altenwald/Schnappach gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern ganz besonders auf die Eröffnung des Supermarktes am Montag, den 10.12.2018, 18:00 Uhr, Nettomarkt Altenwald.
weiter

13.11.2018
 SULZBACH „Darf ich bitten?“ heißt es wieder am Donnerstag, den 22. November, um 16 Uhr im historischen Salzbrunnenhaus in Sulzbach. Dann hat das inzwischen gut eingespielte „TanzTeeTeam“ wieder alles für Tanzfreudige „Ü 55“ vorbereitet.
 
Um die niveauvolle Musikauswahl (von gepflegter Orchestermusik bis zu ohrgängigen Schlagern und auf Wunsch auch eigene Lieblingstitel) kümmert sich Jürgen Knieling, die charmante Tanzanimation übernimmt Fachfrau Veronica Wirth und motiviert dabei sowohl zu klassischen Standard- bzw. lateinamerikanischen Tänzen als auch zu kleinen Gruppenchoreographien.
 
Stefanie Bungart-Wickert von der Stadtverwaltung ist für Ambiente und Organisation zuständig.
 
Bei dem inzwischen sehr beliebten Angebot für die reifere Generation hat sich unter den Stammgästen eine beinahe familiäre Atmosphäre eingestellt, in der sich alle ungezwungen auf der Tanzfläche bewegen können – mal angeleitet, mal völlig frei, ob als Paar oder alleine.
 
Aber, auch, wer nur wegen der Geselligkeit kommt, ist herzlich willkommen! Es ist immer Gelegenheit für eine nette Unterhaltung.
 
Weitere Informationen bei Stefanie Bungart-Wickert, Tel. (0 68 97) 508-220 oder per Mail an s.bungart-wickert@stadt-sulzbach.de Der Eintritt ist frei! 
weiter

13.11.2018
Bericht Saarbrücker Zeitung
 Die Feuerwehr lädt zum Suppentag ein
 
Altenwald. Am kommenden Samstag, 17. November, veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr Altenwald in der Zeit zwischen 12 Uhr und 14 Uhr ihren Suppentag mit anschließendem Kaffee und Kuchen. Die Suppe ist bis 13.30 Uhr erhältlich, jedoch nur solange der Vorrat reicht.
Es erwartet die Gäste eine Portion Erbsensuppe mit Würstchen und Weck für 3,50 Euro.
 
 
Bestellungen werden von 18 bis 21 Uhr unter Tel. (0 68 97) 8 79 59 entgegen genommen. Außerhalb dieser Zeit haben Interessenten die Möglichkeit, ihre Bestellung auf dem Anrufbeantworter zu hinterlassen. Weiterhin kann man auch per E-Mail (suppentag@feuerwehr-altenwald.de) bestellen.
 
Auf Wunsch wird die Suppe auch kostenlos nach Hause geliefert. Man kann natürlich auch ohne Vorbestellung direkt zur Feuerwehr am Samstag zum Essen kommen. Über regen Besuch und auf viele Bestellungen freuen sich die Wehrleute im Sulzbacher Stadtteil.
 
weiter

13.11.2018
Bericht Saarbrücker Zeitung
Im Saarland wurden nach den Sommerferien 8400 Kinder eingeschult.
Wiesbaden: In keinem anderen Bundesland ist die Zahl der Schulanfänger in diesem Jahr so gestiegen wie im Saarland. Von dpa
Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte, nahm die Zahl der Schulanfänger im Vergleich zum Vorjahr um 5,9 Prozent zu. Insgesamt wurden dort nach den Sommerferien 8400 Kinder eingeschult.
In Rheinland-Pfalz kam es nach vorläufigen Zahlen dagegen nur zu einem geringfügigen Zuwachs um 0,5 Prozent. Insgesamt wurden dort nach den Sommerferien 35 000 Kinder eingeschult.
 
Insgesamt ist die Zahl der Schulanfänger in Deutschland in 2018 im Vergleich zum vorigen Jahr nahezu unverändert geblieben. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes sind nach den Sommerferien 726 400 Kinder eingeschult worden. Das sei lediglich ein Anstieg um 0,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr gewesen.
 
 
weiter

11.11.2018
 Sulzbach: Die CDU Sulzbach Mitte stellt ihre diesjährige Fahrt zum Weihnachtsmarkt ganz unter das Motto „Einstimmen auf Weihnachten“. Zunächst führt sie uns zu einer Schokoladenfabrik in Pirmasens. Dort können die Teilnehmer sehen wie die Leckereien hergestellt werden sich beim Fabrikverkauf schon mal eindecken für das Fest. Für die weitere Fahrt nach Traben - Trarbach gibt es unterwegs zur Stärkung einen Imbiss mit Lyoner, Leckereien und natürlich dem obligatorischen Gläschen Sekt.
In Traben - Trarbach erwartet uns ein einzigartiger Weihnachtsmarkt unter der Erde. In den riesigen ehemaligen Weinkellern erleben die Mitfahrer ein Fest für alle Sinne.
 
Die Fahrt findet am Samstag, 8.12.2018 statt und kostet 35,00 €. Nähere Infos und Anmeldungen unter 06897 - 9990732.
weiter

11.11.2018
 Sulzbach: Außergewöhnliches Kunsthandwerk, Bewährtes und viel Neues finden Sie bei der mittlerweile 6. Auflage dieser besonderen Veranstaltung rund um die historischen Salzhäuser.
 
Öllampen, Windlichter, handbemalte Glaswindlichter, Lichttürme erhellen das winterliche Dunkel, Honig und Produkte aus Honig stärken die Gesundheit. Selbstgefertigte Bären, Selbstgenähtes und Besticktes, schöne Unikate zum Verschenken oder sich selber eine Freude machen, wollen entdeckt werden. Auch filigrane Papierarbeiten, Kunstdrucke, Glaskunst, Ledertaschen, Seidenschals und weihnachtliche Deko-Objekte sowie schöne Schreibgeräte aus Edelhölzern sind an den Ständen zu bewundern. Es gibt Schmuck-Angebote mit unterschiedlichen Kreationslinien: versilberter Schmuck, Schmuck für „starke“ Frauen, Silberlöffel- und Gabelschmuck. Gedrechselte Schalen und andere Objekte gibt es zu bestaunen, Kräuterkissen für den guten Schlaf. Und natürlich Engel aus Naturmaterialien, aus Ton und kleine Perlenengel. Upcycling, nicht unbedingt alles wegwerfen, sondern etwas neues Sinnvolles daraus machen – Thema Nachhaltigkeit als wichtiges Thema vertreten. Neu dabei und voll im Trend: handgegossene und handbemalte Betonstücke wie Vasen, Teelicht- und Schwimmkerzenhalter, Schalen uvm.
 
Auch Chutneys, Fruchtaufstrich, Marzipan, Liköre, Weine können erworben werden. Kulinarisch gibt es u. a. Kürbissuppe, Raclette, Waffeln und natürlich heiße Getränke wie Glühwein, Trinkschokolade, Engelspunsch.
 
Ab 16 Uhr sind die Stände geöffnet, um 18 Uhr begrüßt Bürgermeister Michael Adam die Besucher. Thomas Girard wird mit seinem Saxophon die Veranstaltung musikalisch untermalen. Ein großes Zelt bietet auch bei weniger gutem Wetter den Besuchern einen angenehmen Aufenthalt. Lassen auch Sie sich am 16. November von den Engeln verzaubern…
 
weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Sulzbach-Saar  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.10 sec. | 258644 Besucher