Neuigkeiten
01.09.2017, 14:54 Uhr
10.9. Einmalige Führungen und Besichtigungen am Tag des offenen Denkmals

Historisches Museum, Wasserturm Göttelborn und Stadt Sulzbach sind dabei

Der Regionalverband Saarbrücken beteiligt sich am bundesweiten Tag des offenen Denkmals der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Das diesjährige Motto „Macht und Pracht“ soll die Besucher dazu anregen, sich mit den vielfältigen Ausdrucksformen in allen Bereichen von Architektur- und Kunstgeschichte bewusster auseinanderzusetzen. Im Regionalverband werden dazu passend spezielle Führungen und Besichtigungen im Historischen Museum Saar, dem Museum für Vor- und Frühgeschichte, dem Wasserturm in Göttelborn sowie der Stadt Sulzbach angeboten. Regionalverbandsdirektor Peter Gillo: „Es ist uns als Regionalverband ein großes Anliegen, unser gemeinsames kulturelles Erbe zu bewahren. Dies zeigen wir nicht nur mit dem Schlossplatz-Ensemble. Ich freue mich, dass unter anderem der Wasserturm in Göttelborn als herausragendes Kulturdenkmal extra für diesen Tag der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Und dies wie alle angebotenen Führungen kostenlos.“

Im Historischen Museum Saar bietet sich die einmalige Gelegenheit, den unterirdischen Zugang zur mittelalterlichen Burg zu erkunden. Dieser ist normalerweise nicht öffentlich zugängig. Die Kurz-Führungen von 20 Minuten finden um 11, 13, 15 und 17 Uhr statt. Treffpunkt ist im Kassenbereich des Museums. Für Groß und Klein gibt es zusätzlich eine Kostümführung mit Graf Johann, die das Saarbrücker Schloss sowie die unterirdische Burg zum Thema hat. Die einstündige Führung findet um 12, 14 und 16 Uhr statt. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, um 15 Uhr an einem Workshop teilzunehmen. Hier wird gemeinsam ein Ritterhelm gebastelt. Die Materialkosten betragen fünf Euro pro Kind. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Lohnenswert ist zudem der Besuch der neuen Sonderausstellung „Prominente Menschen aus dem Saarland“.

Auch das Museum für Vor- und Frühgeschichte, das sich ebenfalls am Schlossplatz befindet, beteiligt sich am Tag des offenen Denkmals. Der Fokus liegt hier auf dem keltischen Fürstengrab Reinheim, das zu den bedeutendsten seiner Art in ganz Europa zählt. Die angebotene Führung findet um 11 und um 15 Uhr statt.

Der Wasserturm in Göttelborn wurde 1907-1908 von der preußischen Grubenverwaltung auf der höchsten Stelle des Trinkwasser-Verbundnetzes der saarländischen Kohlengruben erbaut, 1912 erweitert und ist bis heute in ursprünglicher Nutzung. Das offiziell ausgewiesene Kulturdenkmal besitzt eine außergewöhnliche, burgartige Form. Der Turm, der normalerweise nicht für die Öffentlichkeit zugänglich ist, kann am Tag des offenen Denkmals besichtigt werden. Die Führung mit Michael Klein findet um 11 sowie um 14 Uhr statt.

In Sulzbach findet die Führung „Sulzbach im Spiegel der Pracht“ statt. Nach einem Frühschoppen ab 9.30 Uhr am Salzbrunnen-Carrée, geht es eine Stunde später mit Archivarin Rita Lampel-Kirchner zunächst zum spätklassizistischen Rathaus der Stadt, das vor allem im Innern mit einigen Besonderheiten aufwartet. Im Anschluss, ab 11.30 Uhr, führt Wolfgang Willems durch die neugotische evangelische Kirche mit ihren faszinierenden Glasfenstern der Glasmanufaktur Vopelius-Wagner.

Weitere Informationen zum Programm des Regionalverbands Saarbrücken erhalten Sie von Peter Michael Lupp, Tel.: 0681 506-6060, E-Mail: peter.lupp@rvsbr.de. Das komplette Programm gibt es auf der Internetseite des Landesdenkmalamtes unter www.denkmal.saarland.de

BU: Das Historische Museum Saar öffnet zum Tag des offenen Denkmals exklusiv den unterirdischen Zugang zur mittelalterlichen Burg.

 

Kommentar schreiben
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Sulzbach-Saar  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.47 sec. | 213272 Besucher