Nutzen Sie die Freiheit unserer Demokratie - Meinungsfreiheit – Pressefreiheit - Reisefreiheit usw. -- GEHEN SIE WÄHLEN !
Neuigkeiten
08.09.2017
https://www.buergerdienste-saar.de/jfs/findform?shortname=BRIEFWAHL_VSBT2017_K&formtecid=3&areashortname=10041518&bid=16884

Die sicherste Art zu wählen ist, am Wahlsonntag seine Stimme im Wahllokal abzugeben (Urnenwahl). Jeder Wahlberechtigte hat aber auch ab Mitte August 2017 die Möglich-keit per Briefwahl zu wählen. Die Briefwahlunterlagen sind hierbei grundsätzlich von den Wahlberechtigten persönlich zu beantragen, und zwar schriftlich oder mündlich beim Wahlamt ihrer jeweiligen Wohnsitzgemeinde. Die Schriftform gilt durch Telegramm, Fernschreiben, Telefax, E-Mail oder durch sonstige dokumentierbare elektronische Übermittlung als gewahrt. Eine telefonische Antragstellung ist unzulässig.
Am einfachsten erfolgt die Beantragung mit der Rückseite der Wahlbenachrichtigungs-karte. Dieser Antrag muss ausgefüllt und unterschrieben werden. Wichtig ist die persön-liche Unterschrift, denn ohne sie kann der Antrag nicht bearbeitet werden. Die ausgefüll-te und unterschriebene Karte wird dann in einem frankierten Umschlag an den zuständi-ge Gemeinde (Wohnsitzgemeinde) geschickt, um so einen Wahlschein und die Brief-wahlunterlagen zu erhalten. Wahlberechtigte können auch selbst zur Gemeinde gehen und die Briefwahl persönlich dort beantragen.
Briefwahlanträge können auch in elektronischer Form, also per E-Mail oder mit einem Online-Briefwahlantrag (auf der Internetseite der Gemeinde oder unter www.buergerdienste-saar.de – Themenbereich „Wahlen und Bürgerbeteiligung“, dort unter dem Link „Wahlen“, sodann die Dienstleistung „Briefwahl online beantragen“) ge-stellt werden. Dabei ist zu beachten, dass die dort erbetenen, rechtlich erforderlichen Angaben zur notwendigen Identifikation des Antragstellers gemacht werden. Auf diesen elektronischen Wegen dürfen Wahlberechtigte Briefwahlanträge nur für sich selbst stellen.
Die Gemeinde darf die Briefwahlunterlagen grundsätzlich nur dem Antragsteller zusen-den, und zwar an die Adresse seines Wohnsitzes oder an eine von ihm angegebene Ad-resse. Hiervon kann nur im Falle einer plötzlichen Erkrankung eine Ausnahme gemacht werden, wenn bei einer Zusendung der Briefwahlunterlagen die rechtzeitige Rücksen-dung des Wahlbriefes an die Gemeinde bis zum Schluss der Wahlzeit nicht gesichert ist. Darüber hinaus muss die zur Entgegennahme der Briefwahlunterlagen berechtigte Per-son hierzu schriftlich bevollmächtigt sein.
weiter

04.09.2017

Das Unternehmen im Internet – Tipps und Tricks für mehr Umsatz war das Thema der Veranstaltung, die die MIT Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Saar Ortsverband Sulzbach-Fischbachtal am 31.08.2017 zusammen mit der Saarbrücker Zeitung im Salzbrunnenhaus in Sulzbach durchführte. In Anwesenheit des Bürgermeisters Michael Adam und des Bundestagskandidaten Markus Uhl, der ein kurzes Grußwort an die Anwesenden richtete, begrüßte der Ortsvorsitzende der MIT, UweMunkelt, die Teilnehmer und weiteren Gäste zu denen auch der Geschäftsführer der Saarbrücker Verlagsservice GmbH, Herr Christian Lauer, zählte Nico Schmidt vom Team des SZ-Digitalservice führte in die Thematik ein und übergab das Wort an Herrn Stephan Lesch, der mit einem gelungenen Power-Point-Vortrag für alle verständliche Tipps gab, wie man seine Internetseite strukturieren sollte, um im Internet erfolgreich zu sein. Dabei zeigte er auch auf, welche Möglichkeiten es gibt sich in den sozialen Medien auf den vorderen Plätzen mit seinen Produkten zu präsentieren. Hilfestellung könnte dabei der SZ-Digitalservice geben. Bei dem sich anschließenden Umtrunk mit einem kleinen Imbiss, zu dem die SZ eingeladen hatte, hatten die Anwesenden die Möglichkeit das vorher Gehörte in Einzelgesprächen zu vertiefen. Insgesamt war es füralle Beteiligten eine informative und eine gelungene Veranstaltung

 

weiter

03.09.2017
Bericht Saarbrücker Zeitung

Sulzbach.  Der DRK Ortsverein bittet um Blutspenden. Dieses Mail ausnahmsweise (wegen den laufenden Umbauarbeiten in der Pestalozzischule) ist der Termin am kommenden Mittwoch, 6. September, von 16 bis 20 Uhr in der Aula (Gärtnerstraße 12). Dort gibt es barrierefreien Zugang zum Spenderaum. Nach DRK-Angaben kann jeder gesunde Mensch zwischen 18 und 80 Jahren mit einem Mindestkörpergewicht von 50 Kilo Blut spenden. Für Erstspender liegt die Altersgrenze bei 60 Jahren. Über die Zulassung entscheidet laut DRK der Arzt beim Blutspendetermin. Jeder Spender erhält einen Unfallhilfe- und Blutspendepaß mit Blutgruppenbestimmung und Rhesus-Faktor. Zusätzlich gebe es eine gewisse Kontrolle des Gesundheitszustandes.

weiter

01.09.2017

Historisches Museum, Wasserturm Göttelborn und Stadt Sulzbach sind dabei

Der Regionalverband Saarbrücken beteiligt sich am bundesweiten Tag des offenen Denkmals der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Das diesjährige Motto „Macht und Pracht“ soll die Besucher dazu anregen, sich mit den vielfältigen Ausdrucksformen in allen Bereichen von Architektur- und Kunstgeschichte bewusster auseinanderzusetzen. Im Regionalverband werden dazu passend spezielle Führungen und Besichtigungen im Historischen Museum Saar, dem Museum für Vor- und Frühgeschichte, dem Wasserturm in Göttelborn sowie der Stadt Sulzbach angeboten. Regionalverbandsdirektor Peter Gillo: „Es ist uns als Regionalverband ein großes Anliegen, unser gemeinsames kulturelles Erbe zu bewahren. Dies zeigen wir nicht nur mit dem Schlossplatz-Ensemble. Ich freue mich, dass unter anderem der Wasserturm in Göttelborn als herausragendes Kulturdenkmal extra für diesen Tag der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Und dies wie alle angebotenen Führungen kostenlos.“

Im Historischen Museum Saar bietet sich die einmalige Gelegenheit, den unterirdischen Zugang zur mittelalterlichen Burg zu erkunden. Dieser ist normalerweise nicht öffentlich zugängig. Die Kurz-Führungen von 20 Minuten finden um 11, 13, 15 und 17 Uhr statt. Treffpunkt ist im Kassenbereich des Museums. Für Groß und Klein gibt es zusätzlich eine Kostümführung mit Graf Johann, die das Saarbrücker Schloss sowie die unterirdische Burg zum Thema hat. Die einstündige Führung findet um 12, 14 und 16 Uhr statt. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, um 15 Uhr an einem Workshop teilzunehmen. Hier wird gemeinsam ein Ritterhelm gebastelt. Die Materialkosten betragen fünf Euro pro Kind. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Lohnenswert ist zudem der Besuch der neuen Sonderausstellung „Prominente Menschen aus dem Saarland“.

Auch das Museum für Vor- und Frühgeschichte, das sich ebenfalls am Schlossplatz befindet, beteiligt sich am Tag des offenen Denkmals. Der Fokus liegt hier auf dem keltischen Fürstengrab Reinheim, das zu den bedeutendsten seiner Art in ganz Europa zählt. Die angebotene Führung findet um 11 und um 15 Uhr statt.

Der Wasserturm in Göttelborn wurde 1907-1908 von der preußischen Grubenverwaltung auf der höchsten Stelle des Trinkwasser-Verbundnetzes der saarländischen Kohlengruben erbaut, 1912 erweitert und ist bis heute in ursprünglicher Nutzung. Das offiziell ausgewiesene Kulturdenkmal besitzt eine außergewöhnliche, burgartige Form. Der Turm, der normalerweise nicht für die Öffentlichkeit zugänglich ist, kann am Tag des offenen Denkmals besichtigt werden. Die Führung mit Michael Klein findet um 11 sowie um 14 Uhr statt.

In Sulzbach findet die Führung „Sulzbach im Spiegel der Pracht“ statt. Nach einem Frühschoppen ab 9.30 Uhr am Salzbrunnen-Carrée, geht es eine Stunde später mit Archivarin Rita Lampel-Kirchner zunächst zum spätklassizistischen Rathaus der Stadt, das vor allem im Innern mit einigen Besonderheiten aufwartet. Im Anschluss, ab 11.30 Uhr, führt Wolfgang Willems durch die neugotische evangelische Kirche mit ihren faszinierenden Glasfenstern der Glasmanufaktur Vopelius-Wagner.

Weitere Informationen zum Programm des Regionalverbands Saarbrücken erhalten Sie von Peter Michael Lupp, Tel.: 0681 506-6060, E-Mail: peter.lupp@rvsbr.de. Das komplette Programm gibt es auf der Internetseite des Landesdenkmalamtes unter www.denkmal.saarland.de

BU: Das Historische Museum Saar öffnet zum Tag des offenen Denkmals exklusiv den unterirdischen Zugang zur mittelalterlichen Burg.

 

weiter

30.08.2017

Mit Schafherde, Schäferbrotzeit und Schäfergeschichten den Warndt erleben 

Der Verein Maltiz lädt am Freitag, den 8. September, ab 18 Uhr zu einem geführten Mondscheinspaziergang auf dem Schäfertrail ein. Ganz ohne Taschenlampen oder elektrisches Licht geht es mitten durch den Warndt-Wald. Die etwa fünf Kilometer lange Tour mit Schäferbrotzeit am Lagerfeuer kostet 7 Euro. 

Der Mondscheinspaziergang wird von einer Schafherde begleitet und führt über die ursprünglichen Triebwege des Wanderschäfers. Kleine und große Wanderer haben dabei Gelegenheit den Tieren ganz nahe zu kommen und die Schafe selbst durch den Wald zu führen. Unterwegs wird im Umfeld des Wasserbüffel-Geländes, rund um eine Feuerstelle eine „kleine Schäferbrotzeit“ mit Stockbrot gereicht. Spätestens beim Vortrag von Schäferliedern, Gedichten und Schäfergeschichten können die Wanderer das romantische Schäferleben vergangener Zeiten nachempfinden. Erlebnispädagogische Aktionen und Informationen zu den Tieren runden die Wanderung ab.

Die Mondscheinwanderung startet um 18 Uhr an der Schutzhütte in der Straße „Zu den Eichen“ in 66352 Großrosseln-St. Nikolaus. Unterstützt wird der etwa vierstündige Spaziergang durch den Regionalverband Saarbrücken und die Gemeinde Großrosseln. Die Veranstalter empfehlen wetterangepasste Kleidung und Rucksackverpflegung. Eine Anmeldung zu der kostenpflichtigen Wanderung (7 Euro inkl. Schäferbrotzeit) ist bei der Gemeinde Großrosseln unter der Telefonnummer 06898 449-112 oder unter www.ticket-regional.de möglich.

weiter

30.08.2017

Das Jugendamt des Regionalverbandes Saarbrücken veranstaltet gemeinsam mit der Gemeinwesenarbeit Alt-Saarbrücken am Samstag, den 9. September, von 9 bis 14 Uhr eine Kindersachenbörse auf dem Schlossplatz in Saarbrücken. Man kann dort gebrauchte Kinderkleidung, Kinderspiele, Bücher, CDs, Computerspiele, Kinderwagen und vieles mehr für kleines Geld erwerben. Über 40 Aussteller haben bereits einen Standplatz angemeldet. Alle Einnahmen aus dem Kaffee- und Kuchenverkauf gehen zugunsten des Kinderhauses Alt-Saarbrücken – gleichzeitig werden auch alle Einnahmen aus Verkäufen, die das Jugendamt aus Spenden von Regionalverbandsmitarbeitern und Mitarbeitern der Mercedes Benz Bank erhält, an das Kinderhaus gespendet.

Für die kleinen Besucher bietet der Regionalverband ein kostenloses Unterhaltungsprogramm: um 11 Uhr führt das Schlossgespenst seine kleinen Fans durch das Saarbrücker Schloss. 

Die Veranstaltung wird tatkräftig vom Bureau Stabil und dem Ladies' Circle 60 Saarbrücken mit Sach- und Zeitspenden unterstützt sowie von Mitarbeitern des Regionalverbandes und der Mercedes Benz Bank mit Sachspenden.

 

weiter

29.08.2017
Bericht Wochenspiegel

 SULZBACH Der Ortsverband der CDU-Mitte lädt ein zum Bürgerdialog auf dem Ravanusaplatz am Freitag, 8. September. Diese von den Bürgern gut angenommene Veranstaltungsreihe hat sich nicht nur zu Wahlkampfzeiten bewährt, denn hier können Anliegen direkt an die Ratsmitglieder der CDU aus der Innenstadt vorgetragen werden.

An diesem Freitag wird auch der Spitzenkandidat des Wahlkreises zur Bundestagswahl Markus Uhl anwesend sein.

Markus Uhl kommt an diesem Morgen mit seinem Kaffeemobil vorbei und lädt die Bevölkerung ebenfalls zu konstruktiven Gesprächen bei einer Tasse Kaffee ein.

Die Veranstaltung beginnt um 9 Uhr.
weiter

29.08.2017

2009 war der Startschuss für die neue Internetpräsenz des Stadtverbandes der CDU in Sulzbach. Als Zusammenschluss aller Gremien und Ortsverbände trafen sich zum damaligen Zeitpunkt die Vertreter der Christdemokraten unter Leitung von Peter Sandmeyer in kleinem Kreis, um über die Vermittlung von Informationen an Bürgerinnen und Bürger zu beraten. Die Seite vermittelte schon seit ihrer Liveschaltung im Internet nicht nur Parteiinformationen, sondern auch News aus dem Alltag. So kann man bis heute beispielweise auf der Serviceseite den aktuellen Ölpreis, Apotheken-Dienstzeiten, Notfallnummern oder den Abfallkalender einsehen. In der Fotogalerie wird der Onlineleser auch über Events angesprochen, „was viele Leserinnen und Leser auch gerne wahrnehmen“ meint Peter Sandmeyer als verantwortlicher Chefredakteur. Die cdu-sulzbach.de publiziert darüber hinaus kulturelle und allgemein interessante Themen, die über die Stadtgrenzen Sulzbachs hinaus Relevanz besitzen. Natürlich kann sich der Besucher des Portals auch über die Köpfe der Funktions- und Mandatsträger der CDU in Sulzbach informieren. Das Portal des Stadtverbandes der CDU dient mittlerweile als Informationsplattform über die Parteigrenzen hinaus und hat Mitte Mai  die Schallgrenze von 1 Million Besuchern durchbrochen.  

weiter

15.08.2017
Bericht Stadt
Sulzbach: Seit voriger Woche läuft der Verkehr im Quierschieder Weg wieder normal. Die Arbeiten an den beiden neuen Bushaltestellen sind fertig.

Zuletzt wurden die beiden blauen Wartehallen aufgebaut und der Zaun am Hang zum Einkaufszentrum (EKZ) hin aufgestellt.

In Bälde können die Busse der Saartallinien die Haltestellen anfahren. So wird eine bessere Anbindung des Einkaufszentrums erreicht.

In der Vergangenheit konnte die Saarbahn, die mit der Linie 103 die Strecke zwischen Bahnhof Sulzbach und Kreisel Hühnerfeld mit Gelenkbussen bedient, die Haltestelle am Ende des EKZ-Parkplatzes aus fahrdynamischen und  betrieblichen Gründen nicht anfahren.

Bereits 2010 hatte sich die Sulzbacher Verwaltung für den Bau von Haltestellen am Quierschieder Weg eingesetzt. Wegen zu hoher Kosten wurde damals jedoch eine Förderung von Seiten des Wirtschaftsministeriums abgelehnt. In den Folgejahren stieg die Beliebtheit des Einkaufszentrums und die Saarbahn bekam immer mehr Anfragen von Fahrgästen zur Einrichtung einer Haltstelle am Quierschieder Weg in Höhe EKZ.

Die Stadt stellte Anfang 2016 erneut einen Förderantrag, der diesmal positiv beschieden wurde.

Die beiden neuen Haltestellen sind für Gelenkbusse geeignet und behindertengerecht sowie mit Fahrgastunterständen ausgestattet.

Die Kosten belaufen sich auf rund 275.000 Euro. Die Förderquote beträgt 90 Prozent. Die hohen  Kosten sind unter anderem dadurch begründet, weil aufgrund der schwierigen Topografie im Quierschieder Weg auf beiden Straßenseiten Stützmauern gebaut werden mussten. „Wir sind sehr froh, dass die Haltstellen jetzt fertig sind“, sagt Bürgermeister Michael Adam und dankt dem Wirtschaftsministerium für die Förderung. Adam verweist darauf, dass sie über das EKZ hinaus Bedeutung haben. „Auch für die nahen Schulen sind die  Haltestellen attraktiv.“
weiter

08.06.2017
Sulzbach. „Theater um 6“: Amüsante Szenen, Einakter, neue Produktionen und Musikstücke versprechen unterhaltsame Stunden.

 Schon seit mehr als 25 Jahren gibt es die Bezirksspielbegegnungen des Bezirks Süd im Verband saarländischer Amateurtheater unter dem Motto "Theater um 6", wie die Stadtpressestelle mitteilt.

Am kommenden Samstag, 10. Juni, geht die beliebte Reihe im Salzbrunnenhaus wieder über die Bühne. Die Schirmherrschaft hat der Sulzbacher Bürgermeister Michael Adam übernommen. Ab 18 Uhr laden die Stadt und der Bezirk Süd zum vergnüglichen Abend mit sechs Amateurtheatergruppen ein. Dabei sind alle Altersklassen vertreten. Kurzweilige Szenen, Einakter, Ausschnitte aus neuen Produktionen und Musikstücke versprechen unterhaltsame Stunden. Die Jugendgruppe der Theaterfreunde 1921 Altenkessel eröffnet mit dem Stück "Der Sommermord" von Raphael Bolinger den Abend. Die Ü50 Theatergruppe der VHS Sulzbach präsentiert das Stück "Der Patient" und den kurzweiligen Sketch "Die mündliche Führerscheinprüfung". Garantiert viel zu lachen gibt es bei der Aufführung der Komödie "Bauer sucht Sau" (Werner Ohnemus) von der Laienbühne Quierschied. Genau hinschauen und hinhören ist angesagt, wenn Edith und Klaus-Peter Steffe vom Marionettentheater "Kleine Leute" mit "Hannah" eine Geschichte mit viel Phantasie und Humor präsentieren. An die Fleischtheke einer Metzgerei entführen die Akteure der Theatergruppe Bühnenreif Saar mit dem Kurzspiel "Das Wetter ist mir Wurst" von Burkhard Junker die Gäste. Und schließlich präsentiert das Homburger Amateurtheater die lustige "Handwerkerszene" aus Sommernachtstraum in eigener Bearbeitung. Dem Klavier-Kabarettisten Lucas Philippi obliegt die musikalische Umrahmung. Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Brigitte Thul, der Bezirksvorsitzenden Süd im Verband saarländischer Amateurtheater. Sie betont: "Es ist ein sehr abwechslungsreiches Programm, das alle Facetten des Amateurtheaters widerspiegelt. Da ist für jeden etwas dabei." Der Eintritt ist frei. Aufgrund des großen Erfolgs im vergangenen Jahr gibt es vor der Bezirksspielbegegnung von 11 bis 13 Uhr im Salzbrunnenhaus wieder einen Theater-Lehrgang "Sprechen auf der Bühne" unter der Leitung von Bettina Mick. Die Teilnahme ist kostenlos.

Nähere Auskünfte gibt es bei der Volkshochschule Sulzbach, Telefon (0 68 97) 508-400.
weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Sulzbach-Saar  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.46 sec. | 202718 Besucher